"Bessere" Welt

Manchmal frage ich mich wirklich, wieso Menschen bzw. wir Menschen immer nur das Schlechte in unserem Gegenüber sehen... Ist dieses grauenvolle und abscheuliche Verhalten ein reiner Schutzmechanismus, aus Angst vor Enttäuschung, Verletzung und Schmerz, oder liegt es uns einfach in der Natur nur Tod und Verderben in alles und jedem zu sehen?

Wenn wir uns versuchen in die Welt eines Kindes zu versetzen, dann werden wir schnell feststellen und sehen, dass sie nicht in diesen Stereotypen denken wie "wir" Erwachsene. Oder nehmen wir doch mal die Arbeit mit Behinderten, vllt. um es etwas deutlicher zu machen gerade die Arbeit mit geistig behinderten Mitmenschen. Habt ihr es schon mal versucht? Ich durfte in der Zeit beim Jugendrotkreuz in diesen wahrlichen Genuss kommen mit solchen Menschen zusammenarbeiten zu dürfen.

Nein, sagen wir nicht arbeitn, das ist allzu negativ dotiert. Ich durfte ein paar Stunden meines Lebens mit ihnen verbringen. So viel Herzlichkeit, Nettigkeit, Lebensfreude und Ungezwungenheit habe ich noch nie erlebt und wünschte ich mir manchmal sogar einfach auch für mich selbst. Keines dieser Kinder mochte einen, weil man groß oder klein, blond oder brünett war etc. Nein, sie mochten einen, weil man der ist, der man am Ende nun mal ist. Mit all den kleinen Fehlern und Unvollkommenheiten. Tatsächlich gibt es wohl kaum wirklich ehrliche Menschen als solche Kinder und Erwachsene.

 

Wie schön muss doch eine Welt sein, frei von Missgunst, Neid, Hass, Vorurteilen und so viel weiteren schrecklich negativen Dingen, die uns allen so im Leben ein Mal mindestens begegnen und die man am Ende einfach nicht in seinem eigenen Kosmos hat.

Erstrebenswert, oder nicht? Was das angeht kann man wohl schon fast sagen, dass man fast schon wieder voller Neid auf so eine "Gabe" blicken könnte. Doch dann wäre man tatsächlich nicht besser als man es doch eigentlich gerne wollte. Ob es möglich ist eine Welt ohne diese negativen Dinge zu haben?

Leider ist die traurige Antwort wahrscheinlich Nein. Und das obwohl wir uns am Ende eigentlich alle eine bessere Welt wünschen, frei von "all diesem Zeug". Egal aus welcher Motivation heraus wir uns das wünschen, am Ende eint uns alle genau das eine... der Wund für eine "bessere" Welt.

"Besser"?...

Gibt es eine allgemeine Definition, die ich mir als Jurastudentin wünsche, als eine Art Antwort auf alles?

Oder ist es am Ende genau das, dass man es nicht sagen kann, was dieses "Besser" ist um aus einer manchmal so grausamen und frevelhaften Welt eine bessere zu machen?

18.7.16 05:58

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen